Von | 2017-11-20T09:55:46+00:00 19. November 2017|Landesliga|390 Klicks|

Ideal zum Geburtstag und Abschied

Mit einem Sieg geht der Tabellenführer in die Winterpause

TuS Feuchtwangen – TSV Abtswind 1:2 (1:2)

Slider Ende

Das war’s dann für 2017: Nach neunzehn Ligaspielen verabschiedet sich der TSV Abtswind entspannt und ohne Nachholtermine in die fast viermonatige Pause. Alles läuft nach Plan: Die Truppe um Trainer Petr Skarabela überwintert mit einem komfortablen Vorsprung an der Spitze, ehe ab März die letzten elf Begegnungen für das Ziel Bayernliga anstehen. Zum Jahresabschluss hatte der Tabellenführer mit dem erstarkten Aufsteiger TuS Feuchtwangen mehr Mühe, als ihm lieb war. Zum fünfzehnten Saisonsieg reichte beim 2:1 es dennoch. mehr …

Von | 2017-11-16T20:00:14+00:00 16. November 2017|A-Klasse, Kreisliga, Landesliga|471 Klicks|

„Egal wen ich einwechsle, die Qualität geht nicht nach unten“

Kreisligaprimus gastiert in der Kräuter Mix Arena

Vorschau aufs kommende Wochenende

Slider Ende
Wenn Barbara Karmann die Partie gegen 14:00 Uhr anpfeift, ist dies erst die zweite Begegnung des TSV Abtswind mit dem TuS Feuchtwangen. Nicht nur geografisch trennt so einiges die beiden Vereine. Eklatante Unterschiede zwischen dem Aufsteiger und den hoch gehandelten Kräuterkickern sah man bereits im Hinspiel. Abtswinds klarer Heimerfolg gegen phasenweise überforderte Feuchtwanger brachte den Trainer mächtig in Rage. In der anschließenden Pressekonferenz wurde Ralf Meier deutlich: „0:7 spricht eine klare Sprache. Das Ergebnis war enttäuschend. Noch mehr ärgert mich die Art und Weise, wie meine Mannschaft sich nach dem 0:3 aufgegeben hat. Das ist beinahe beschämend.“ mehr …

Von | 2017-11-13T10:06:34+00:00 11. November 2017|Landesliga|801 Klicks|

Jubel, Trubel, Heiterkeit

Auch in der dritten Halbzeit sind die Protagonisten gut aufgelegt

TSV Abtswind – ASV Rimpar 5:1 (3:0)

Slider Ende

Alles wieder gut! Der TSV Abtswind hat die 2:4-Heimniederlage gegen den SV Euerbach/Kützberg mit einem rauschenden 5:1-Erfolg nahezu vergessen gemacht. Darunter leiden musste der ASV Rimpar. Besonders gut in Schuss zeigte sich der dreimalige Torschütze Pascal Kamolz, der ins Sturmzentrum zurückgekehrt war. Bereits vor dem letzten Spieltag im Jahr 2017 steht fest, dass Abtswind die Winterpause als Tabellenführer verbringen wird. mehr …

Von | 2017-11-09T10:26:52+00:00 9. November 2017|A-Klasse, Junioren, Kreisliga, Landesliga|376 Klicks|

Letzte Ausgabe 2017: „Abtswind aktuell“ ist online!

Der ASV Rimpar gastiert am Samstag um 14 Uhr in der Kräuter Mix Arena

Vorschau auf den nächsten Spieltag

Slider Ende
In Abtswind aktuell, dem Fußballmagazin des TSV Abtswind, gibt es alle Spiele, Ergebnisse und Tabellen der Fußballer aus dem Kräuterort – von den drei Herrenteams bis zu den Junioren. Außerdem findet der Leser ausführliche Spielanalysen, Statistiken, Stimmen von Trainern und Spielern, Hintergrundstorys, Randgeschichten sowie zahlreiche Bilder. mehr …

Von | 2017-11-08T09:58:42+00:00 8. November 2017|Landesliga|532 Klicks|

„Großes Fragezeichen hinter Adrian Dußler“

Der Trainer hat das Wort

Hier schreibt Petr Skarabela

Slider Ende

Liebe Fans des TSV Abtswind, verehrte Fußballfreunde,

neun Spiele ohne Niederlage waren eine starke Bilanz. Nach dem verpatzten Heimspiel gegen den SV Euerbach/Kützberg müssen wir von vorne beginnen, eine Serie aufzubauen. Mit dem zweiten Auftritt vor eigenem Publikum innerhalb von acht Tagen haben wir die Gelegenheit zur Wiedergutmachung, wenn wir an diesem Samstag auf den ASV Rimpar treffen. Zu Hause sind wir eine Macht – und das wollen wir auch bleiben. mehr …

Von | 2017-11-07T14:55:27+00:00 4. November 2017|Landesliga|792 Klicks|

Die Serienhelden sind von der Rolle

Den Spitzenreiter hat es nach langer Zeit mal wieder erwischt

TSV Abtswind – SV Euerbach/Kützberg 2:4 (1:1)

Slider Ende

Nach neun Spielen ohne Niederlage und sechs Siegen in Folge ist die beeindruckende Serie des TSV Abtswind beim 2:4 gegen den SV Euerbach/Kützberg gerissen. Der Tabellenführer, dessen Vorsprung an der Spitze auf sechs Zähler zurückging, machte das Spiel, während der Aufsteiger mit seiner Kontertaktik die Tore erzielte. Abtswinds größtes Manko war die Chancenverwertung. Andernfalls hätte die Partie einen anderen Sieger gefunden und wäre schon zur Pause entschieden gewesen. mehr …

Von | 2017-11-02T12:26:23+00:00 2. November 2017|Landesliga|478 Klicks|

„Uns erwartet kein typischer Aufsteiger“

Der Trainer hat das Wort

Hier schreibt Petr Skarabela

Slider Ende

Liebe Fans des TSV Abtswind, verehrte Fußballfreunde,

seit neun Spielen sind wir jetzt schon ungeschlagen. Wir haben mit dem 2:0 in Röllbach den sechsten Sieg in Folge geholt. Die stolze Serie gilt es fortzuschreiben, wenn wir an diesem Samstag den SV Euerbach/Kützberg zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfangen. Uns erwartet kein typischer Aufsteiger. mehr …

Von | 2017-10-30T10:42:18+00:00 29. Oktober 2017|Landesliga|568 Klicks|

Daniel Endres schnürt den Doppelpack

Der Angreifer erhöht seine Chance auf mehr Einsatzzeit

TuS Röllbach – TSV Abtswind 0:2 (0:1)

Slider Ende

Einmal reingestolpert, einmal formidabel vollendet – Abtswinds Daniel Endres erledigte seine Aufgabe als Frontmann im Spiel gegen den TuS Röllbach mit Bravour. Zuletzt hatte der Angreifer maximal als Joker Berücksichtigung gefunden. Im ersten Rückrundenspiel durfte der 24-Jährige von Beginn an ran. Auch auf den anderen Positionen hatte Trainer Petr Skarabela umfangreich umgestellt. 45 Minuten lang tat sich der Tabellenführer schwer, ehe beim 2:0-Sieg im zweiten Durchgang alles seine Ordnung hatte. mehr …

Von | 2017-10-29T17:07:44+00:00 26. Oktober 2017|A-Klasse, Kreisliga, Landesliga|375 Klicks|

„Wenn alle ihre Aufgaben machen, sind wir schwer zu schlagen“

Doppelter Schlagabtausch gegen Stammheim

Vorschau aufs kommende Wochenende

Slider Ende

Junge, wie die Zeit vergeht. Wenn Abtswind am Samstag in der Hans-Stumpf-Arena aufläuft, ist das gleich auch der Einstieg in die zweite Saisonhälfte. Soweit sind die zweite und dritte Mannschaft noch lange nicht, stehen aber gegen Ende der Hinrunde vor einem ewig jungen Duell. Stammheim kommt in voller Montur, sowohl mit erstem als auch zweitem Anzug. mehr …

Von | 2017-10-23T16:12:53+00:00 23. Oktober 2017|Landesliga|762 Klicks|

Schönen Gruß vom Platz an der Sonne

Als Herbstmeister hat sich Abtswind auf die Spitze eingeschossen

TSV Lengfeld – TSV Abtswind 2:4 (1:1)

Slider Ende

Nachlegen. Das war die Devise. Was hätte der schönste Sieg über den Verfolger Vach gebracht, wenn Abtswind in Lengfeld nicht die Punkte abgeräumt hätte, wenn also die Brisanz der Begegnung nicht mehr ganz so gewesen wäre? Zwischenzeitlich stand die Partie aus Sicht der Gäste auf der Kippe, als die Lengfelder in Führung lagen und auf einen weiteren Treffer drängten. Doch gerade die Einwechslungen halfen, das Geschehen in die richtige Bahn zu lenken. mehr …

Von | 2017-10-19T20:29:44+00:00 19. Oktober 2017|A-Klasse, Kreisliga, Landesliga|433 Klicks|

Petr Skarabela definiert die Marschroute bis Weihnachten

Zweite Mannschaft vor schicksalhaftem Heimspiel

Vorschau aufs kommende Wochenende

Slider Ende
Lengfeld, da werden Erinnerungen wach. Jahre ist es her, da fuhr das wackere Häuflein Abtswinder Schlachtenbummler zurück in die Heimat. Bedient bis unter die Ohrwatscheln, nach einem 2:10-Desaster in der Bezirksoberliga, Verband hab diese Liga selig. Lang ist´s her. In der aktuellen Saison haben sich die Vorzeichen dieses Schlagers deutlich verändert. Lengfeld ist der Underdog, der Aufsteiger, der im Stile eines ICE durch die Relegation geprescht ist. Abtswind hingegen, seit Jahren in der Landesliga Nordwest assimiliert, wenn man die vergebenen Matchbälle bedenkt, in dieser Liga fest verwurzelt, beinahe heimisch geworden, steht ganz oben im Tableau. Klassenerhalt gegen Klassenwechsel. Eine Partie mit mehr Facetten, als man auf den ersten Blick erhaschen kann.
mehr …

Von | 2017-10-15T11:53:30+00:00 14. Oktober 2017|Landesliga|1326 Klicks|

Patrick Hefner wird zum Sieghüter

Der Stellvertreter im Tor besteht das Spitzenspiel mit Bravour

TSV Abtswind – ASV Vach 2:1 (1:0)

Slider Ende

Aus der Vorsaison rührten gewisse Zweifel: Kann der TSV Abtswind überhaupt Spiele gegen direkte Aufstiegskonkurrenten gewinnen? Letztes Jahr setzte es gegen Schweinfurt 05 II und Jahn Forchheim ausnahmslos Niederlagen. So konnte das für die Truppe von Petr Skarabela nichts mit der Bayernliga werden. Nun ist der ASV Vach der einzige Widersacher, der in der Lage ist, Abtswind den Sprung in höhere Sphären streitig zu machen. Nach seiner 1:2-Niederlage spricht selbst der Gegner nur noch vom zweiten Platz. mehr …